Aktueller Bericht

< mB-LL: 28:19 (16:7)-Niederlage gegen HSV Hochfranken
14.05.2013

mB-Quali: Enttäuschung ist groß

Der ehemailge Bayerische Vizemeister findet sich nach einer mehr als enttäuschenden Qualifikation in der ÜBOL wieder.

„Pleiten, Pech und Pannen“, so könnte man die Qualifikation der männlichen B-Jugend kurz beschreiben. Bis auf die erste von drei Quali-Runden, bei der man in Neunburg souverän Gruppensieger wurde, gingen die beiden weiteren komplett schief.
In eine Hammergruppe mit HaSpo Bayreuth und JFG Friedberg/Dasing gelost, in der nur die ersten Zwei in die 3. BY-Liga-Quali-Runde einzogen, musste man sich dem Gastgeber Bayreuth nach langer Führung und vielen vergebenen Chancen mit 12:9 beugen.
Das Spiel gegen Friedberg/Dasing wurde denkbar knapp mit 11:10 verloren, aber auch nur, weil Torhüter Flo Nößner spektakulär hielt.
So fanden sich die Spieler in der 3. Runde zur Landesliga-Quali wieder, die in Lohr am Main stattfand.
Auch dort warteten mit dem Gastgeber, der bereits in der 1. Runde gegen Bayreuth und Rimpar knapp aus der BY-Quali geworfen wurde, und mit der SG Auerbach-Pegnitz zwei schwere Gegner im Kampf um die zwei zu vergebenen Landesliga-Plätze.
Ohne Torhüter Flo Nößner und linken Rückraum Tobi Nößner gelang der Mannschaft aber nur ein Unentschieden gegen Auerbach. Im entscheidenden Spiel gegen Lohr verloren die Jungs mit 14:18. So konnte sich die Mannschaft von Trainer Martin Streit als Turnierdritte für die kommende Saison 2013/14 lediglich für die BOL qualifizieren.

Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft zusammen bleibt und aus den Fehlern der Quali die entsprechenden Lehren gezogen werden.