Aktueller Bericht

mB-Quali: Enttäuschung ist groß >
< mB-LL: 20:24 (11:10)-Niederlage gegen TV G Juniorenakademie
23.03.2013

mB-LL: 28:19 (16:7)-Niederlage gegen HSV Hochfranken

Unser Angriff fand kein Mittel gegen die aggressive und ungewohnte 4:2-Abwehr der Hausherren. Das Wurfpech und die schlechte Schiri-Leistung besiegelten die unnötige Niederlage im letzten Saisonspiel.

Im Spiel um die "goldene Ananas" begannen wir ansprechend und führten anfangs mit 2:1. Bis zum 6:5 war das Spiel ausgeglichen, dann zogen die Hochfranken auf 10:5 davon. Doch anstatt den Kampf anzunehmen und dagegen zu halten wirkte die Mannschaft von Trainer Karlheinz Deml verunsichert und unmotiviert. Allerdings konnten durch die 4:2-Abwehrvariante der Hochfranken, unsere gängigen Auslösehandlungen nicht gespielt werden, so dass die Hausherren bis zur Pause auf 16:7 erhöhten. Zudem konnte Tobi Nößner, der unglücklich mit dem Knie eines Gegenspielers zusammenprallte, ab der 15. Minute nicht mehr eingesetzt werden.

Nach der Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe. Allerdings ließen die Schiris bei zwei Situationen, bei denen durchaus eine rote Karte gegen Hochfranken gegeben hätte werden können (Foul an einen Konter laufenden Spieler und Ziehen am Wurfarm), Gnade vor Recht ergehen. Zudem wurden eindeutige Siebenmeter für uns nicht gegeben und unverständliche Stürmerfouls gepfiffen. Trainer Deml protestierte zwar lautstark gegen diese Fehlentscheidungen, erhielt dafür kein Gehör, sondern zuerst eine gelbe Karte, dann eine Zwei-Minuten-Strafe.
Trotzdem kämpften wir uns Tor um Tor heran und kamen fünf Minuten vor Ende zum 24:19. Die dann von Trainer Deml angeordnete offene Manndeckung ging aber nach hinten los. Der clevere HSV ließ nämlich nichts mehr anbrennen und gewann insgesamt zwar verdient, aber um fünf Tore zu hoch.

Fazit des Trainers: "Wir konnten zwar heute unsere gewohnte Leistung nicht abrufen, dennoch spielte die Mannschaft eine passable Hinrunde und eine gute Rückrunde. Wir haben dem Tabellenzweiten und -vierten jeweils einen Punkt abgenommen und bis auf das Spiel beim Meister Zirndorf (und heute) knappe Ergebnisse erreicht. Meine junge Mannschaft hat sich spielerisch weiterentwickelt und wird nächste Saison in der Bayernliga, Qualifizierung vorausgesetzt, sicher gut mitspielen."

Es spielten: Christoph Deml 8, Basti Schmid 3, Christoph Harrieder 3, Pascal Jobst 2, Fabian Deml 2, Valentin Deml 1, Moritz Streit, Christopher Lanzl, Tobias Nößner, Alexander Fink und Florian Nößner im Tor.

Am Karfreitag startet die Mannschaft zum größten internationalen Jugendturnier Italiens, dem "Torneo Citta Della Pace" nach Rovereto und will da viel Spaß auf und neben dem Platz haben.

Die Quali-Turniere zur Bayernliga-Saison 2013/14 beginnen am 13.04.2013 in Neunburg mit Spielen gegen den Gastgeber, TSV Gliching und dem Eichenauer SV.