Aktueller Bericht

mB-LL: verdienter 33:37 (14:17)-Auswärtssieg beim FC Neunburg v.W. >
< mB-LL: 37:25 (19:15)- Niederlage bei der HG Zirndorf
18.02.2013

mB-LL: verdienter 34:32 (14:15) - Heimsieg gegen TSV Altenberg

Eine starke Abwehr, die konsequente Chancenverwertung und nicht zuletzt der größere Wille zum Sieg waren der Grundstock für den verdienten Erfolg. Aus einer insgesamt überzeugenden Mannschaftsleistung stach der überragende Basti Schmid mit 13 Feldtoren heraus.

Beide Mannschaften begannen zunächst verhalten, wir legten zum 3:1 vor, Altenberg glich beim 4:4 aus. Trainer Karlheinz Deml ließ nun den starken Halblinks der Altenberger durch Basti Schmid kurz decken, was sich auszahlen sollte. Durch einfache Tore über die zweite Welle gingen wir erstmal beim 11:7 mit vier Toren in Front. Allerdings ließen sich die Nürnberger Vorstädter nicht abschütteln und kamen wieder auf 11:10 heran. Nun zeigten wir mehr und mehr gelungene Spielzüge und Auslösehandlungen und konnten wieder auf 14:11 erhöhen. Begünstigt durch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr in den letzten drei Minuten der ersten Hälfte konnte Altenberg noch ausgleichen und sogar mit 14:15 zur Pause in Führung gehen.
Da diesmal die fast schon obligatorischen fünf schlechten Anfangsminuten in der zweiten Hälfte ausblieben, wechselte bis zur Mitte der zweiten Hälfte die Führung ständig hin und her. Beim Stand von 25:25 legten wir einen Zwischenspurt ein und gingen über 29:25 und 31:26 vorentscheidend in Führung. Die Angriffe der Gäste wurden nun immer wütender. Nun zeigte aber auch der bis dahin glücklose Torwart Alexander Singer, der den kranken Florian Nößner zwischen den Pfosten vertrat, dass auf ihn Verlass ist. Dennoch kamen die Altenberger über 32:30 mit einer offenen Manndeckung eine Minute vor Ende sogar noch auf 33:32 heran. Basti Schmid machte aber 15 Sekunden vor der Schlusssirene mit dem 34:32 alles klar.

Es spielten: Basti Schmid 13, Christoph Deml 8, Tobias Nößner 6, Valentin Deml 5, Pascal Jobst 1, Alexander Fink 1, Lars Gruber, Fabian Deml, Christopher Lanzl, Christoph Harrieder, Tim Ruß, Pascal Djurperovic, Moritz Streit und Alexander Singer im Tor.

Durch diesen Sieg geht es nun mit viel Selbstvertrauen am kommenden Samstag zum Oberpfalz-Derby nach Neunburg v.W. Die Neunburger werden sich vermutlich für die bittere Hinspiel-Niederlage revanchieren wollen. Es wird also wieder eine konzentrierte Abwehr- und Angriffsleistung nötig sein, um dort zu bestehen.