Aktueller Bericht

Herren: 28:25 (15:14) – Auswärtssieg bei der SG Regensburg II >
< Herren: 33:26 (16:15) - Heimsieg gegen ATSV Kelheim
29.02.2016

Herren: Deutlicher, aber glanzloser 33:23 (15:11)- Sieg beim Schlusslicht TB Roding

In der von Roding unnötig hart geführten Partie konnten wir uns  lange nicht entscheidend absetzen. Der TB spielte geduldig im Positionsangriff, wartete lange auf die sich bietende Chance und versuchte so, die Niederlage in Grenzen zu halten. Die für die verhinderten, bzw. erkrankten Mattse Frankerl, Zacherl Moritz, Stefan Kreuzer und Christoph Harrieder eingesprungenen Andi Weiß, Flo Struß und Dr. Matthias Segerer fügten sich nahtlos in unser Spiel ein und machten ihre Sache mehr als gut. Über 5:4 und 10:7 setzten wir uns, spielerisch überlegen, zur Pause auf 15:11 ab.
Die zweite Spielhälfte verlief wie die erste ohne nennenswerte Höhepunkte. Wir setzten uns langsam, aber stetig über 19:13 auf 31:21 ab und gewannen verdient mit 33:23. Aus einer homogenen Mannschaftsleistung stach erneut Valentin Deml heraus, der mit seiner Schnelligkeit ein ums andere Mal die Rodinger Abwehr düpierte und 11 Treffer erzielte. Bis auf Manuel Brolich, der sich kurz nach seiner Einwechslung bei einem unnötigen Foul schwer am Fuß verletzte, konnte sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.  (Auf diesem Weg "Gute Besserung, Manu") Unser Trainer Karlheinz Deml war zwar insgesamt mit dem Spiel seiner Mannschaft zufrieden, bemängelte aber, dass man sich in der Defensive hat „einlullen“ lassen und durch unglückliche Abwehraktionen zu viele Tore gegen an sich harmlose Rodinger kassiert habe: „Das muss und wird kommendes Wochenende in Regensburg gegen die SG II besser werden. Meine Spieler brennen darauf, die Hinspiel-Scharte und bislang einzige Niederlage in der laufenden Saison, auszuwetzen.“
Torschützen: V. Deml 11/1, C. Deml 5/2, Pivonka 3, Fuchs 3, Prasse 2, Weiß 2, Ruß 2, Dr. Segerer 2, N. Deml 2 und Struß 1.